Projektmanagement für Verlage & Autoren



Exkurs: Autorenvertrag

Category : Fachbuch · No Comments · by 25. Januar 2014

Wenn Sie einen Text schreiben, haben Sie als Schöpfer an diesem die Urheberrechte. Diese sind nicht veräußerbar, wohl aber die Nutzungsrechte an diesen Texten. Ein Autorenvertrag ist nichts anderes als eine exklusive und vollständige Einräumung dieser Nutzungsrechte an den Verlag für jedweden Verwertungszweck. Wenn Sie diese Einräumung einschränken wollen (etwa weil Sie weiterhin einige Inhalte in Ihren Trainingsunterlagen verwenden möchten), müssen Sie das vorab mit dem Verlag verhandeln. Lassen Sie sich vor Unterzeichnung immer einen Standardvertrag schicken! Er sollte weitgehend auf dem Autorennormvertrag des Börsenvereins basieren.

Beachten Sie auch, dass Sie Ihrerseits durch den Vertrag den Verlag von Rechtsansprüchen Dritter „freihalten“. Das betrifft die Abbildung von Personen („Recht am eigenen Bild“) oder Produkten („Geschmacksmusterschutz“). Bei einem Rechteverstoß wird sich der Verlag bei Ihnen schadlos halten – Sie sollten also im Zweifelsfalle schriftliche Rechtseinräumungen für alle Inhalte Dritter vorlegen können.



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.