Projektmanagement für Verlage & Autoren



Exkurs: Buchpreis und Honorar

Category : Fachbuch · No Comments · by 26. Januar 2014

Ihr Autorenhonorar ist in der Regel ein Prozentsatz des Nettobuchpreises. Dieser errechnet sich aus dem Ladenpreis minus Mehrwertsteuer und Händlerspanne. Da die Rabatte im Handel stark variieren, rechnen Sie der Einfachheit halber am besten mit der Hälfte des Ladenpreises – dies ist die Berechnungsgrundlage für den Verlagsumsatz und damit auch für Ihr Honorar.

Ein Rechenbeispiel:

  • Buchpreis inkl. 7% MwSt: € 19,95
  • Buchpreis exkl. 7% MwSt: € 18,65
  • Händlerspanne: +/- 45% vom Buchpreis exkl. MwSt.
  • Nettobuchpreis und Berechnungsgrundlage für Verlagsumsatz und Ihr Honorar: € 10,25

Bei 10% Autorenhonorar verdienen Sie bei diesen Eckwerten also an jedem verkauftem Buchexemplar € 1,25. Variiert die Händlerspanne, erhalten Sie entsprechend weniger bzw. mehr Honorar (bei Direktverkäufen etwa über die Verlagswebsite fällt die Händlerspanne sogar ganz weg).

Es gibt auch Verlage, die Festhonorare zahlen. Ob sich solch ein Angebot für Sie lohnt, können Sie selbst ausrechnen. Lassen Sie sich dazu von Ihrem Verlag die voraussichtlich verkaufte Auflage nennen und multiplizieren Sie diese mit 8% bis 10% Autorenhonorar. (Die voraussichtlich verkaufte Auflage ist die Druckauflage minus Belege für Presse etc. und Remittenden, d.h. vom Buchhandel zurückgeschickte Exemplare, die nicht mehr in den Verkauf gelangen).



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.